Wie diese Info bei WhatsApp deine Beziehung zerstören kann

Errätst du, worum es geht?

Wie diese Info bei WhatsApp deine Beziehung zerstören kann

WhatsApp ist aus unserem Alltag einfach nicht mehr wegzudenken und auch in einer Beziehung wirklich wichtig. Was haben die Menschen vor 10 Jahren gemacht? Haben sie sich Briefchen und Bilder per Brieftaube geschickt? Immerhin konnte man seinen Liebsten oder den Freunden nicht einfach mal ein Foto vom neusten Kleid senden oder ein paar Herzen schicken, weil wir gerade an sie denken.

Doch so nützlich WhatsApp auch sein kann, so sehr kann es eine Beziehung auch gefährden.  

Diese kleine Info kann alles kaputt machen:

Wie diese Info bei WhatsApp deine Beziehung zerstören kann

Es benötigt gerade mal zwei Worte, die alles verändern können! Und diese lauten (Trommelwirbel): Zuletzt online.

Denn das kann eine Beziehung wirklich auf den Prüfstand stellen. Du hast ihm mal wieder geschrieben und er antwortet einfach nicht? Also schaust du schnell, wann er das letzte Mal bei WhatsApp online war.

Und wehe, er war in der Zwischenzeit wirklich online und hat dir nicht geantwortet!

Dann hängt der Haussegen schief. Wie du das verhindern kannst?

Wir zeigen es dir:

Wie diese Info bei WhatsApp deine Beziehung zerstören kann

Es ist doch ganz einfach: Gib dich dem Drang nicht hin. Wenn du dich nach so einer Aktion deines Liebsten wirklich aufgeregt hast, dann sprich ihn doch einfach mal spaßig drauf an.

Denn meist will er dir ja wirklich nichts böses und hatte einfach keine Zeit. Außerdem melden Männer sich in der Regel nicht sofort.

Also trefft beide die Abmachung, dass ihr nicht mehr auf den Chatverlauf bei WhatsApp schaut. Dann ist der Streit auch schon vergessen.